Freiheit und Charakter – Zitate

Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.
Perikles
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann.
Otto von Bismarck
Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst.
Abraham Lincoln
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
Marie von Ebner-Eschenbach
Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit; das ist der Grund, warum die meisten Menschen sich vor ihr fürchten.
George Bernard Shaw
Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden.
Rosa Luxemburg
Der Sklave will nicht frei werden. Er will Sklavenaufseher werden.
Gabriel Laub
Die schönste Frucht der Selbstgenügsamkeit ist die Freiheit.
Epicure
Der Wert eines Menschen bestimmt sich nach der Freiheit – nach der, die er hat, und nach der, die er bewilligt.
Otto Flake
Frei bist du, wo man dich nicht liebt.
Elias Canetti
Viele denken, sie sind frei, weil sie machen können, was sie wollen, und merken doch nicht, dass sie ihre Diktatur in sich tragen.
Ernesto Cardinal
Der sogenannte freie Schriftsteller ist eine der letzten Bastionen der Freiheit.
Heinrich Böll
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer.
Confucius
Der Gütige ist frei, auch wenn er ein Sklave ist. Der Böse ist ein Sklave, auch wenn er ein König ist.
Augustinus Aurelius

Der Charakter des Menschen ist sein Schicksal.
Heraclitus
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln
Den Charakter eines Menschen erkennt man erst dann, wenn er Vorgesetzter geworden ist.
Erich Maria Remarque
Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter.
Confucius
Der Charakter offenbart sich nicht an großen Taten, an Kleinigkeiten zeigt sich die Natur des Menschen.
Jean-Jacques Rousseau
Das Gesicht ist das Protokoll des Charakters.
Karl Julius Weber
Sage mir, mit wem du umgehst, so sage ich dir, wer du bist; weiß ich, womit du dich beschäftigst, so weiß ich, was aus dir werden kann.
Johann Wolfgang von Goethe
Aus den Trümmern unserer Verzweiflung bauen wir unseren Charakter.
Ralph Waldo Emerson
Hast du keine Feinde, dann hast du keinen Charakter.
Paul Newman
Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.
Theodor Fontanne
Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als in einem Gespräch in einem Jahr.
Plato
Das Gesicht eines Menschen erkennst du bei Licht, seinen Charakter im Dunkeln.
Confucius
Wichtigtuer sind Leute, die nie etwas Wichtiges tun.
Henri Nannen
Wir müssen zugeben, dass der Mensch trotz all seiner hohen Eigenschaften in seinem Körper noch immer den unauslöschlichen Stempel seines niedrigen Ursprungs trägt.
Charles Darwin
Alles kann man sich in der Einsamkeit aneignen, außer Charakter.
Stendhal
Männer von Charakter, Tapferkeit, Klugheit und Weisheit haben meist lange in Not und Bedrängnis gelebt.
Mengzi

Unmäßige Freude und sehr lebhafter Schmerz finden sich immer nur in derselben Person ein: Denn beide bedingen sich wechselseitig und sind auch gemeinschaftlich durch große Lebhaftigkeit des Geistes bedingt.
Arthur Schopenhauer
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
Einen Menschen lieben, heißt einwilligen, mit ihm alt zu werden.
Albert Camus
Zu leben, ohne zu lieben, ist kein richtiges Leben. Nimm dem Leben die Liebe, und du nimmst ihm sein Vergnügen.
Moliere

Galina Toktalieva

Kyrgyzstan-born author residing in Graz, Austria

You may also like...