Österreicher haben mehr Geld

volkskulturfest-bl
Das durchschnittliche Nettogeldvermögen in Österreich lag 2015 bei 51.060 Euro pro Person.
Die Österreicher haben stabil viel Geld und im internationalen Vergleich auch relativ wenig Schulden.
Im internationalen Ranking der 20 reichsten Länder verharrte Österreich 2015 – wie schon seit Jahren – weiterhin auf Platz 17. Dahinter folgte Deutschland mit einem Nettogeldvermögen von 47.680 Euro pro Kopf.
Ganz oben auf der Rangliste der vermögendsten Nationen standen im Vorjahr unangefochten und mit großem Abstand zu den anderen Ländern die Schweiz (mit 170.590 Euro) und die USA (160.950 Euro).
Seit 2007, dem Jahr vor dem Ausbruch der Finanzkrise, vergrößerte sich das Nettovermögen pro Österreicher um 26 Prozent.
Parallel dazu hätten sich die Verbindlichkeiten der Österreicher seit 2007 um knapp 17 Prozent erhöht, der europäische Schnitt lag bei einem Plus von nur 10 Prozent. Die Schuldenstandsquote in Österreich, also das Verhältnis der Verbindlichkeiten der Privathaushalte zur nominalen Wirtschaftsleistung, war 2015 mit 52,7 Prozent aber immer noch die niedrigste in Westeuropa, wie es in dem Bericht weiters heißt.
(APA)

Galina Toktalieva

Kyrgyzstan-born author residing in Graz, Austria

You may also like...